Methode Schnell-Check (Erstbegehung)

DruckversionSend by email

Als eine Dienstleistung biete ich meinen Kundinnen und Kunden den Schnell-Check für Web-Auftritte an.

Dabei handelt es sich um ein formalisiertes Vorgehen, welches ich im folgenden Steckbrief genauer beschreibe:

  • Dauer: ca. 2,5 Stunden
  • Anlass: Auftrag einer externen Person oder Firma (Auftraggeber)
  • Typ: Expertenbegehung (Walk Through)
  • Untertyp: Erstbegehung, d. h. die Seite ist der testenden Person nicht bekannt
  • Zeitpunkt des Einsatzes: Laufender Betrieb
  • Verwendetes Werkzeug:
    • Ablaufschema (strukturiertes Word-Dokument mit Leerfeldern)
    • Szenarien (typische Situationen und Aufgaben)
  • Stärken der Methode:
    • Auftraggeber erfährt, wie der Web-Autritt beim Erstbesuch eingestuft wird
    • Schnell durchführbare Methode
    • Nutzung von Expertenwissen
  • Gegenstand der Evaluation:
    • Startseite (Aufruf über die Eingabe der Webadresse)
    • Zufällig ausgewählte Unterseite (Überprüfung Quereinstieg nach Suchmaschineneinsatz)
    • Impressum (häufiger Abmahngrund)
    • Thematische Besonderheit (z. B. Krankenhaus: Vorhandensein Qualitätsbericht, Hinweis Checklisteneinsatz)
    • Anforderungen (Navigation, inhaltlicher, optischer und technischer Eindruck)
    • Erkennbare Ziele und Zielgruppen (was lässt sich aus den bestehenden Seiten ablesen)
  • Ergebnis:
    • Zehn- oder mehrseitiger Bericht
    • Zeigt erste Stärken und Schwächen auf
    • Enthält Bildschirmfotos zur Dokumentation des geprüften Zustandes (Status Quo)
  • Einsatzmöglichkeiten des Berichts:
    • Erste Optimierung des bestehenden Auftritts
    • Argumentationshilfe für die Beauftragung externer Beratung oder Evaluation
    • Grundlage für weitere Arbeit (Ziel- und Zielgruppendiskussion, Untersuchungsschwerpunktsetzung)

Für Fragen zur Vorgehensweise schreiben Sie mir bitte eine E-Mail.


Warum ich dies blogge?

Dienstleistungen sind erklärungsbedürftig, besonders solche, die relativ neu und eher unbekannt sind.